Search

Asiatische Bewegungskultur

Asiatische Bewegungskultur
(Aktualisiert am 18.01.2018 / Fal)

Unter dieser Rubrik haben wir alle Bewegungsangebote zusammengefasst die ihren Ursprung in der indischen, chinesischen, japanischen und koreanischen Kultur haben. Dazu zählen:  TaiChi, Qigong und
Aikido Kampfkunst
(eigene TVD Abteilung)

Im Vergleich mit der europäischen Gymnastik, die eher auf die Entwicklung von Muskelkraft und Ausdauer ausgerichtet ist, liegt die Aufmerksamkeit der asiatischen Bewegungsformen auf der Ganzheitlichkeit von Körper und Geist. Typisch dafür ist die Erkenntnis des Yoga-Meisters B.K.S. Ivengar: „Mit Yoga dehnen wir nicht nur die Glieder, wir dehnen auch das Bewusstsein“.

Mit unseren Kursen möchten wir unseren Vereinsmitgliedern, aber auch Gästen, die Möglichkeit bieten diese traditionellen Bewegungsformen in ihrem kulturellen Hintergrund kennenzulernen. Das Lernen der Übungsfolgen unter Anleitung qualifizierter Trainerinnen ist ein fortwährender Prozess und erfordert von den Kursteilnehmern eine hohe Disziplin bis sich die angestrebten Trainingserfolge einstellen und der gesundheitliche Nutzen spürbar wird. Wir haben in den Kursen eine begrenzte Teilnehmerzahl (10-14), damit eine individuelle Betreuung möglich ist. Der Übungsraum Raum Waldblick für Yoga und Qigong liegt im 2. OG. Er verfügt über zwei Fensterfronten, ist aber von außen nicht einsehbar. Große Spiegelwand mit Vorhang.

Unser aktuelles Kurs-Angebot (Ab August 2017):
Beschreibung der Kurse siehe weiter unten. Eventuelle Terminänderungen unter Rubrik "Wöchentliche Angebote"

Zur Zeit finden keine Yoga-Kurse statt !!!    
     

Qigong Gesundheitsgymnastik mit Karin Metje
(max. 12 Tn)


Montags von 10-11:30 Uhr
Kursgebühr: TVD Mitgl. 3 €, Gäste 6,50 € jeweils 1 ÜE.

Raum Waldblick (2. Stock)

ThaiChi in traditioneller Form mit Yin Wah Schneider
(max. 12 Tn).
Es gibt noch freie Plätze in beiden Kursen!

Mittwochs von 9:30-11 Uhr & 18:30-20 Uhr (Abendkurs mit Schwerpunkt Kungfu-Fächer und Schwertkampf)
Kursgebühr: TVD Mitgl. 4,50 €, Gäste 8 € jeweils für 1 ÜE.


 

 

Saal 1. Stock

     

Aikido Kampfkunst
mit Meisterin Heike Bizet
(zuständig ist die TVD Aikido-Abteilung, siehe www.aikidotvd.de)

Dienstags von 18:30-21 Uhr,
freitags von 19-21 Uhr,
samstags von 16-18 Uhr
Kinder: dienstags von 17-18:30 Uhr.

Saal 1. OG.

Für die o.g. Kurse erheben wir eine Kursgebühr zusätzlich zum Vereinsbeitrag. Die Höhe der Kursgebühr berechnet sich nach der Anzahl der Übungseinheiten (ÜE). Mehr dazu unter Rubrik "Gymwelt".
Wir empfehlen vor Kursbeginn einen ärztlichen Gesundheitscheck. Mehr dazu unter Rubrik "Gymwelt".


Information und Anmeldung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Darüber hinaus bereichern wir mit ausgewählten Yoga- und Qigong-Übungen auch in unsere klassischen Gymnastikangebote.

Beschreibung der Kursangebote (Inhalt wird ständig ergänzt):

TaiChi / TaiChi Chuan: Langsame und fließende Bewegungsfolgen im Stehen ausgeführt sind das typische Merkmal von TaiChi, einer traditionellen chinesischen Gymnastikform, die bei uns immer mehr Anhänger findet. Bereits seit einigen Jahren werden TaiChi-Kurse im TVD von Yin Wah Schneider in authentischer Form angeboten, die mit diesem Engagement auch ein Stück ihrer Heimatkultur vermitteln möchte. TaiChi ist Meditation in der Bewegung. Im von uns praktizierten Yan-Stil folgen alle Figuren eines Bewegungsablaufes im gleichen langsamen Tempo aufeinander. Wie in Zeitlupe setzen die Übenden einen Fuß nach dem anderen auf, drehen den Rumpf, breiten die Arme aus. Gesundheitlicher Nutzen von TaiChi sind u.a. lockern voin Muskelverspannungen, Stressabbau, Verbessertung des Stoffwechsel, Förderung von Konzentration und Gleichgewichtssinn, Blutdruck senken.

TaiChi Schwert: Hier werden die Übungen mit dem kunstvollen Führen eines Schwertes erweitert, was die Bewegungen noch eleganter macht. Zudem wird durch die Handhabung des Schwertes die Konzentration und die Beweglichkeit der Hände geschult.
Das Schwert ist die berühmteste Übungswaffe im TaiChi und begeistert insbesondere durch Schönheit und Anmut der Bewegungsformen. Die besondere Herausforderung besteht darin das Schwert als Verlängerung des Armes zu sehen und nicht als eigenständiges Gegenstand.

Beide TaiChi-Kurse zielen darauf ab die Bewegungsgrundlagen und die Wirkungen dieser Gymnastikform auf das körperliche Wohlbefinden zu vermitteln. Damit sich diese positiven Wirkungen nachhaltig entfalten können sollen die Kursteilnehmer befähigt werden die Übungen eigenverantwortlich und regelmäßig durchzuführen.
Die Kurse finden im kleinen Saal statt, da hier die größere Fläche und Raumhöhe zur Verfügung steht.
Weitere Informationen zu TaiChi siehe www.taiji-forum.de

Qigong
"Qi" kann mit Lebensernergie, Vitalisierung, Lebendigkeoit, Beseeltheit übersetzt werden, während "Gong" beharrliches Üben bedeutet.

Seit Jahrhunderten ist Qigong ein wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, die auf Erfahrungswissen beruht und Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlbefinden betont. Mit Qigong wird laut chinesischer Diktion der Qi-Fluss angeregt und die Gesundheit gestärkt. Ein ungehinderter Fluss unseres Chi zeigt sich, wenn wir strahlend, optimistisch und voller Tatendrang sind. Wenn wir uns dagegen kraft- und mutlos fühlen, kann der der Energiefluss beeinträchtigt sein. Wer Qigong übt, verfeinert seine Selbstwahrnehmung und das Gespür für die eigene körperliche und psychische Befindlichkeit. Wer spürt, wie wohl die Übungen tun, wie sie die Stimmung heben und Gelassenheit bewirken, für den wird das tägliche Üben zu einer Kraftquelle.

Qigong ist ein moderner chinesischer Begriff, der in den 1950er Jahren von dem Arzt Liu Guizhen für Gesundheitsübungen verwendet wurde. In seinen Übungen kombinierte er verschiedene Techniken alter Traditionen zur Förderung und Stabilisierung des Energiehaushaltes des Körpers und zur Behandlung von Krankheiten. Es gibt mehr als 3000 Qigong-Stile aus verschiedenen Richtungen. Sie umfassen Übungen zur Körperhaltung (Liegen, Sitzen, Stehen) und Bewegung, Atemübungen sowie geistige Übungen der Konzentration, Meditation und Imagination, aber auch Übungen der Kampfkunst werden darunter verstanden.

Eine wichtige Basis von Qigong stellen die Bewegungsübungen dar. Begleitet werden die Übungen von Vorstellungsbildern, z.B. wie eine Wildgans fliegen oder die Wolken teilen. Geistige Ruhe ist ein weiteres wesentliches Element des Qigong, denn sie beugt der Zerstreuung der Gedanken vor.

Qigong kann im Stehen, Sitzen oder Liegen ausgeführt werden. Es gibt auch Übungen, die ohne äußerlich sichtbare Bewegung auskommen. Die Auswahl der Übungen ist vielfältig und für jeden Menschen einzusetzen. Besonderes Merkmal von Qigong Übungen sind sanfte, geschmeidige langsame, natürliche und ungezwungene Ausführung.
(Zur weiteren Informationen empfehlen wir www.qigong-gesellschaft.de)

Empfehlungen für Sportkleidung:
Wir haben in unseren Gruppen keine besondere Kleidervorschrift mit Ausnahme von Aikido. Die Sportkleidung sollte bequem und zweckmäßig sein. Bitte keine Straßenkleidung und Straßenschuhe.
Für Yoga bietet der Fachhandel eine Vielzahl von speziellen Hosen und Shirts an. Yoga-Matten und Kissen bitte mitbringen falls vorhanden. Es gibt auch einen Vorrat davon im Verein zur allgemeinen Nutzung. Weitere Tipps erhalten sie von der Yogalehrerin.
Auch TaiChi kennt typische Kleidung und Schuhe, die aber im normalen Training nicht verpflichend sind. Handgeräte wie Schwert und Fächer stehen leihweise zur Verfügung, können aber auch käuflich erworben werden.

Fachbereichsleitung im Abteilungsvorstand:
i.V Wolfgang Pfannemüller und Gabi Gerhardt.

Additional information