Search

Deutsches Sportabzeichen

In Zusammenarbeit mit der LG Dreieichenhain können wir das Sportabzeichen in den Disziplinen Leichtathletik, Radfahren und Gerätturnen abnehmen.

Abnahmetermine in 2016 (nur Leichtathletik):
Jeweils freitags am: 27.5., 1.7., 29.7., 26.8., 9.9. und 23.9.
Andere Disziplinen auf Anfrage.

Deutsches Sportabzeichen für Kinder

(gültig seit 2013)

Unser Leistungsziel ist, dass die Mehrzahl der Turnkinder im Alter von 6-13 Jahren die Bedingungen für das „Deutsche Sportabzeichen für Kinder“ erfüllen. Dafür werden wir mit den Kindern in den Turnstunden üben.

Die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen gliedern sich in die motorischen Grundfertigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Schwimmen.

Die aufgeführten Leistungen entsprechen den Anforderungen in der Leistungsstufe Bronze. Bei besseren Leistungen in der Altersklasse gibt es das Sportabzeichen in der Leistungsstufe Silber und Gold.

Altersgruppe 6-7 Jahre (Leistungsstufe Bronze)

Schwimmen

Mädchen

Jungen

 

50 m Schwimmen ohne Zeitlimit (am Stück und ohne Unterbrechung)

 

Ausdauer

 

Mädchen

Jungen

800 m Lauf

5:55 Min

 

1000 m Lauf

 

7:40 Min

200 m Schwimmen

8:30 Min

8:25 Min

Kraft

Ballwurf (80 g)

6 m

12 m

Standweitsprung

1,05 m

1,30 m

Gerätturnen

Boden: Aus dem Kniestand auf dem ersten Kasten wird an den beiden parallel gestellten Kästen ein Schulterstand mit Stütz der Hände und Aufschwingen der Beine nacheinander ausgeführt.

Schnelligkeit

30 m Lauf

8,1 Sek.

7,7 Sek.

Gerätturnen

Sprung: Aus dem Anlauf beidbeiniger Absprung von einem Sprungbrett (nur ein Brettkontakt) und Landung (beliebig) auf einem ca. hüfthohen Mattenberg.

Koordination

Zonenweitsprung

4 Punkte

5 Punkte

Zonenweitwurf (80 g)

1 Punkt

3 Punkte

Seilspringen (vorw.)

10 Durchschläge vorw.

10 Durchschläge vorw.

Gerätturnen

Schwebebalken: Zügiges Gehen auf Zehenspitzen mit gestreckten Armen an den Ohren über den Schwebebalken.

Altersgruppe 8-9 Jahre (Leistungsstufe Bronze)

Schwimmen

Mädchen

Jungen

 

50 m Schwimmen ohne Zeitlimit (am Stück und ohne Unterbrechung)

 

Ausdauer

 

Mädchen

Jungen

800 m Lauf

5:45 Min

 

1000 m Lauf

 

7:15 Min

200 m Schwimmen

8:05 Min

8:05 Min

Kraft

Ballwurf (80 g)

9 m

17 m

Standweitsprung

1,15 m

1,35 m

Gerätturnen

Boden: Aus dem Sitz auf dem zweiten Kasten wird an den beiden parallel gestellten Kästen ein Nackenstand mit Stabilisierung durch die aufgelegten gestreckten Arme ausgeführt.

Schnelligkeit

30 m Lauf

7,7 Sek.

7,2 Sek.

Gerätturnen

Boden: Stephops links und rechts im Wechsel, viermal links, viermal rechts.

Koordination

Zonenweitsprung

7 Punkte

8 Punkte

Zonenweitwurf (80 g)

2 Punkte

4 Punkte

Seilspringen (vorw.)

10 Durchschläge vorw.

10 Durchschläge vorw.

Gerätturnen

Reck: Von einem kleinen Kasten mit gestreckten Armen in den Stütz am schulterhohen Reck springen, Beine aktiv nach vorn bringen, Rückschwung und Landung auf dem kleinen Kasten mit sofortigem Absprung in den Stütz etc. viermal in den Stütz springen.

Altersgruppe 10-11 Jahre (Leistungsstufe Bronze)

Schwimmen

Mädchen

Jungen

 

50 m Schwimmen ohne Zeitlimit (am Stück und ohne Unterbrechung)

 

Ausdauer

 

Mädchen

Jungen

800 m Lauf

5:30 Min

 

1000 m Lauf

 

6:45 Min

200 m Schwimmen

7:40 Min

7:30 Min

Kraft

Ballwurf (80 g)

11 m

21 m

Standweitsprung

1,30 m

1,55 m

Gerätturnen

Barren: Aus dem Vierfüßlerstand vorlings auf dem Barren zweimal vor- und zurückschwingen, nach dem dritten Vorschwung Landung im Vierfüßlerstand rücklings auf dem Barren.

Schnelligkeit

50 m Lauf

11;2 Sek.

11,0 Sek.

Gerätturnen

Sprung: Aus dem Anlauf und beidbeinigem Absprung vom Sprungbrett Sprungrolle auf zwei übereinander gelegte Weichbodenmatten in den abschließenden Stand auf dem Mattenberg, die Griffposition sollte mindestens einen Meter hinter der dem Sprungbrett zugewandten Mattenkante sein.

Koordination

Zonenweitsprung

 10 Punkte

11 Punkte

Zonenweitwurf (80 g)

3 Punkte

6 Punkte

Seilspringen (rückw.)

10 Durchschläge rückw.

10 Durchschläge rückw.

Gerätturnen

Ringe: Die Ringe sind reichhoch. Aus dem Stand auf einem kleinen Kasten (Ringe sind maximal ausgelengt) mit gestreckten Armen, abspringen und Arme anziehen (der restliche Körper ist gestreckt, der Blick ist durch die Ringe gerichtet), in dieser Position vorpendeln, rückpendeln, vorpendeln und am Ende des Rückpendelns Arme strecken und landen.

Altersgruppe 12-13 (Leistungsstufe Bronze)

Schwimmen

Mädchen

Jungen

 

200 m Schwimmen in maximal 11 Minuten (am Stück und ohne Unterbrechung) oder 15 Minuten Dauerschwimmen.

 

Ausdauer

 

Mädchen

Jungen

800 m Lauf

5:10 Min

 

1000 m Lauf

 

6:00 Min

400 m Schwimmen

14:20 Min

14:25 Min

Kraft

Schlagballwurf (80 g)

19 m

 

Wurfball (200 g)

 

28 m

Standweitsprung

1,40 m

1,75 m

Gerätturnen

Reck:  Aus dem Hang am Reck (Griffposition ist frei wählbar): ein Klimmzug mit deutlichem Ziehen des Kinns über die Stange.

Schnelligkeit

50 m Lauf

10,6 Sek.

10,4 Sek.

Gerätturnen

Sprung: Zwei Weichbodenmatten werden quer gelegt, zwei weitere direkt dahinter längs. Aus dem Anlauf und beidbeinigem Absprung aufgreifen am hinteren Ende der quer gelegten Weichbodenmatten, in die Handstützposition kommen und umfallen in die Rückenlage auf den längs gelegten Weichbodenmatten.

Koordination

Weitsprung

3 m

3,40 m

Schleuderballwurf

17 m

19,50 m

Seilspringen

10 Durchschläge im Kreuzdurchschlag

10 Durchschläge im Kreuzdurchschlag

Gerätturnen

Boden: Aus dem Aufschwingen Rad vorlings vor einer hochgestellten Weichbodenmatte. Abstand zur Weichbodenmatte im Handaufsatz ca. 30 cm.

Für den Zonenweitsprung gelten folgende Bestimmungen: 

  •  Jeder Teilnehmer hat 1 Versuch, der aus 4 Sprüngen besteht
  • Es wird 2 x mit dem rechten und 2 x mit dem linken Bein abgesprungen
  • Die Länge des Anlaufes ist beliebig
  • Der Absprung erfolgt aus einer 80 cm Absprungzone
  • Die Weitenmessung erfolgt vom hintersten Fußabdrucks bei der Landung bis zur Fußspitze beim Absprung.
  • Gewertet wird die Punktzahl der Zone, in der sich der hinterste Eindruck befindet. Die Ergebnisse (Punkte) aller 4 Sprünge werden addiert.

Weite pro Sprung

> 1 m

> 2 m

> 2,40 m

> 2,80 m

> 3,20 m

 

1 Punkt

2 Punkte

3 Punkte

4 Punkte

5 Punkte

Für den Zonenweitwurf gelten folgende Bestimmungen:

Jeder Teilnehmer hat 3 Versuche, wobei der weiteste Wurf gewertet wird.
Geworfen wir mit einem Schlagball 80 g.
Die Wurfbewegung muss flüssig sein.
Würfe von unten oder der Seite sind nicht erlaubt.
Mit einem Abstand von 5 m von der Abwurflinie wird ein 2-2,5 m hohes Hindernis (Fußballtor oder Hochsprunganlage) aufgebaut, das überworfen werden muss.

Zone

5-8 m

8-11 m

11-14 m

14-17 m

17-20 m

20-23 m

23-26 m

>26 m

 

1 Punkt

2 Punkte

3 Punkte

4 Punkte

5 Punkte

6 Punkte

7 Punkte

8 Punkte

Für das Seilspringen gelten folgende Bestimmungen:

  • Gesprungen wird mit einem handelsüblichen Seil
  • Das Seil darf Griffe haben, in denen es sich frei drehen kann
  • Seile mit Motor sind verboten
  • Die Bewertung erfolgt über eine vorgegebene Anzahl von Sprüngen ohne Unterbrechung
  • Der Teilnehmer hat maximal 3 Versuche

Weitere Informationen unter www.deutsches-sportabzeichen.de

Additional information